-->
 
 
Start NEWS World Produkte, Forschung und Innovationen NEWS Menschliche Haut wird zum Generator
ÔĽŅ
Menschliche Haut wird zum Generator PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 26. Februar 2021 um 16:53 Uhr

Menschliche Haut wird zum Generator

Ring oder Armband versorgt Elektronik mit Strom - Breite Anwendungspalette denkbar

Thermoelektrischer Generator als tragbarer Fingerring (Foto: Xiao Lab)

Thermoelektrischer Generator als tragbarer Fingerring (Foto: Xiao Lab)

Boulder (pte/12.02.2021/06:05) Der menschliche Körper wird dank Ingenieuren der University of Colorado http://colorado.edu zum Generator, der kleine elektronische Geräte mit Strom versorgt. Die Technik basiert auf dem Prinzip der Thermoelektrik. Bestimmte Werkstoffkombinationen erzeugen elektrischen Strom, sobald auf deren Oberflächen unterschiedliche Temperaturen herrschen.

Kleiner Ersatz f√ľr Batterien

Forschungsleiter Jianliang Xiao macht sich W√§rmeunterschiede zwischen der Haut und der Umwelt zunutze. Das funktioniert am besten bei k√ľhlerem Wetter und einem durch sportliche Aktivit√§ten erw√§rmten menschlichen K√∂rper. Das Element erzielt eine Leerlaufspannung von ein bis f√ľnf Volt pro Quadratzentimeter, je nach Temperaturdifferenz. Der erzeugte Strom reicht laut Xiao aus, um etwa Armbanduhren oder Fitnesstracker zu versorgen. Da nicht alle Batterien recycelt werden, besteht dem Fachmann nach ein Problem f√ľr die Umwelt und auch Ressourcenverschwendung lie√üe sich vermeiden.

Xiaos Generator ist eigenen Angaben nach langlebig und l√§sst sich, wenn er denn doch einmal den Geist aufgibt, leicht recyceln. Basis ist ein flexibles Pl√§ttchen aus einem Kunststoff namens Polyimin. In diesen stecken Xiao und sein Team mehrere d√ľnne thermoelektrische Generatoren so, dass sie Kontakt zur Haut des sp√§teren Nutzers haben. Diese sind durch hauchd√ľnne Dr√§hte miteinander verbunden, sodass jeder seinen Teil zur Gesamtleistung beitragen kann. "Dieses Design macht das System √§u√üerst dehnbar, sodass es sowohl als Ring als auch als Armband getragen werden kann", so Xiao. Der Kunststoff sch√ľtze die Generatoren zudem vor Besch√§digung.

Strom f√ľrs Internet der Dinge

Wenn die Leistung eines Ger√§ts nicht ausreicht, k√∂nnen mehrere nebeneinander angelegt werden. Laut den Forschern erreicht die Leerlaufspannung f√ľnf Volt, wenn der Tr√§ger einen flotten Spaziergang macht. Eine weitere Einsatzm√∂glichkeit ist das Internet der Dinge. Es basiert darauf, dass zahlreiche Sensoren Daten erfassen, die etwa zur Steuerung des intelligenten Hauses oder von Produktionsst√§tten ben√∂tigt werden. Maschinen etwa erzeugen meist W√§rme, die sich mithilfe der thermoelektrischen Generatoren zur Stromerzeugung nutzen l√§sst.

Video: https://youtu.be/hexScHvEFwQ

(Ende)
pressetext.redaktion

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots gesch√ľtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: +43-1-81140-300
Website: www.pressetext.com

Teilen: Twitter


© pressetext.deutschland +++ pressetext.austria +++ pressetext.schweiz +++ termindienst +++ fotodienst +++ newsfox.com und der jeweilige Aussender

http://www.pressetext.com/news/20210212002
pte20210212002
Umwelt/Energie, Technologie/Digitalisierung

Medieninhaber und Herausgeber:
pressetext Nachrichtenagentur GmbH, Josefstädter Straße 44, A-1080 Wien
pressetext ist reichweitenst√§rkster Nachrichtenverbreiter f√ľr Entscheider und Journalisten in der DACH-Region. Die inhaltliche Verantwortung f√ľr redaktionelle Meldungen (pte) liegt bei pressetext, f√ľr Pressemitteilungen (pts) und Kapitalmarktmitteilungen b√∂rsennotierter Unternehmen (pta) beim jeweiligen Aussender. Die Nachrichten werden auf den pressetext-L√§nderplattformen publiziert und je nach Abonnement-Profil und gew√§hlter Zustellart einzeln oder t√§glich als Newsletter an die Abonnenten verschickt. Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Redaktionsservice unter Tel. +43-1-81140-300.

 

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.
Copyright © 2021 Weblexikon.com. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.