-->
 
 
Start Rezept Blog

Bookmarks

CPU-Z (Freeware) 
Froogle - Die Google Produktsuche 
Jaderpark - Nordsee Tier- & Freizeitpark 
Travelshop24 - Ihr Reiseanbieter im Internet. 
soft-ware.net - Freeware, Shareware, OpenSource 

free counters
´╗┐
Rezept-Blog
Cocktail Caipandresi PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 09. Februar 2012 um 05:49 Uhr


Der Cocktail Caipandresi

Der schnelle g├╝nstige Antigrippe-Cocktail f├╝r Zuhause f├╝r den man die meisten Zutaten parat haben sollte (inspiriert vom beliebten Caipirinha).

Vor allem praktisch wenn einem die Limetten ausgegangen sind.  ;)

Zutaten:

3 Essl├Âffel Rohrzucker

1 mittelgro├če Zitrone

5cl Rum

10cl Grenadine-Sirup (alternativ Honig)

Eisw├╝rfel (oder Crushed)

ein dicker Strohhalm

Zubereitung:

Man gebe in eine kleine Glasschale heises Wasser und stelle dort ein Cocktailglas hinein (beides m├Âglichst Hitzefest). Kann man auch aber auch einfach kalt trinken.

In das Glas kommen der Rohrzucker und die in 8 Teile geschnittene Zitrone (unbedingt vorher waschen und abreiben).

Anschlie├čend zerdr├╝ckt man diese mit einem Holzst├Âssel (notfalls einem Holzqirl).

Dar├╝ber kommt ein Teel├Âffel Grenadine-Sirup (alternativ Honig).

Anschlie├čend f├╝gen wir 5-7 gro├če Eisw├╝rfel oder Crushed Eis bei (schmilzt schneller)

und ├╝bergie├čen dieses mit dem Rum und geben den Strohalm dazu.

Hinweise:

Durch das heisse Wasser hat man ein Wechselbad des Geschmackes von warm nach kalt und das Eis schmilzt vergleichweise schnell und verl├Ąngert den Genuss.
Achtung die Gl├Ąser nicht zu voll machen da das Wasser sonst zu schnell versch├╝ttet wird.

Sobald das Wasser in der Glasschale erkaltet ist kann man diese entfernen.

Beim trinken sollte man selber darauf achten (wie auch beim Caipirinha)

immer eine passende Menge Rohrzucker mit zu schl├╝rfen.

Da eine normale Zitrone etwas grantiger ist als die beliebte Limette, ben├Âtigt man etwas mehr Rohrzucker und ein Teel├Âffel Grenadinesirup sieht nicht nur sch├Ân aus sondern rundet den Geschmack auch etwas ab. Alternativ ist auch ein Teel├Âffel Honig m├Âglich.

Kerne in der Zitrone sollte man m├Âglichst entfernen.


Alkoholfrei als Tee:


Wer das ganz noch etwas hei├čer und vielleicht auch ohne Alkohol m├Âchte,
kann das hei├če Wasser (ohne Eis) auch direkt auf die Zitrone geben
und hatt dann einen erstklassigen Zitronentee.

Nun kann die n├Ąchste Grippewelle kommen.

caipandresi-600

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 12. Februar 2012 um 09:55 Uhr
 
Gem├╝sepuffer mit Tomatendip (Vegetarisch) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 28. Juni 2011 um 17:46 Uhr

Gem├╝sepuffer mit Tomatendip (Vegetarisch)

Zutaten f├╝r die Puffer

2 gro├če Kartoffeln 2 gro├če M├Âhren 2 gro├če Zucchini

1 gro├če S├╝sskartoffel 1 kleine Porreestang

2 EL Mehl 3 Eier leichtverquirlt Salz und Pfeffer und ├ľl zum Braten


Kartoffeln und M├Âhren sch├Ąlen dann mit der zucchini alles reiben besser nicht auf feinster stufe grob ist besser.

Von der Porreestange nur das wei├če in sehr feine ringe schneiden und zum geraspten gem├╝es tun, alles einbischen

aus dr├╝cken das Mehl dar├╝ber streun und die gequirlten Eier hinzugeben, wer will mit Salz abschmecken.In eoner Pfanne ├ľl

erhitzen und 2 ELder Gem├╝semasse auf ein h├Ąufchen in das ├ľl machen bischen andr├╝cken und auf beiden seiten gold braun backen. :D


Zutaten f├╝r den Tomatendip

1 EL ├ľl 1 gepresste Knobizehe 1/2 TL Paprikapulver

1 Gro├če Zwiebel w├╝rfeln 4 reife Tomaten ohne strunk in kleine w├╝rfel schneiden

Basillikum oder B├Ąrlauch im moment frisch zu bekommenn sehr lekker fein hacken


Topf erhitzen ├ľl hinein und die Zwiebeln d├╝nsten dann den knobi und das Paprikapulver hinzutun,

ganz kurz mit braten dann die Tomaten hinein , nun alles 10 minuten k├Âcheln lassen.Das ganze mit pfeffer salz und zucker abschmecken,und die gehackten kr├Ąuter hinzuf├╝gen.Fertig Dip zu den gebratenen Puffern geben.


Tipp :idea: Wer keinen B├Ąrlauch und Basillikum mag kann auch gehackten Petersilie Tymian oder Schnittlauch nehmen.

So haut rein ihr s├╝ssen eure TULPE

 
Jeannine's Partysalat PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 16. Juni 2011 um 18:31 Uhr

Jeannine's Partysalat zum grillen o.a.

sehr lecker



Zutaten f├╝r ca. 30-40 Portionen:

Blattsalate wie Eisbergsalat, Frisee, Feldsalat, Ruccola oder was man so findet
1Kg Rispentomaten
3 gr├╝ne Gurken
3-4 M├Âren
2 Bund Radieschen
1 Bund Fr├╝hlingszwiebeln (weise Zwiebelhalme mit Lauch)
2-3 Rote Zwiebeln
Paprikamix rot, gr├╝n, gelb
3 P├Ąckchen Feta-K├Ąse (Ziegenk├Ąse)
1 Glas kalamata Oliven
1 Dose knackiger Mais

(milde Peperonis aus dem Glas)



Oliven├Âl, Essig, Pfeffer
Knorr Salatw├╝rze (Dill)

verschiedene Gartenkr├Ąuter wie Petersilie, Schnittlauch u.a. frisch dazugeben


Zubereitung

Das Gem├╝se vor dem verarbeiten ordentlich waschen und trockentupfen (au├čer die M├Âren).

Die Blattsalate aufbrechen und in mundgerechte St├╝cke schneiden.
Dazu die Tomaten und die Gurken (vorher l├Ąngs halbiert) und in Scheiben schneiden.
Die M├Âren sch├Ąlen (mit Sch├Ąlmesser) und die Radieschen und in d├╝nne Scheiben schneiden.
Den Bund Fr├╝hlingszwiebeln und die Roten Zwiebeln (extra scharfe) teilen und in Scheiben schneiden und die Ringe herausbrechen.
Die Paprika in Scheiben schneiden und dreiteilen.
Den Fetak├Ąse in W├╝rfel schneiden. (ca. 1cm)
Dazu den abgetropfen Mais geben.
Je nach Geschmack die milde Peperonis aus dem Glas zugeben. (Optional)

Das Dressing in einer gro├čen Tasse nach eigenem Geschmack anrichten
z.B. halb Oliven├Âl und halb Essig und mit Salz und Pfeffer abschmecken
oder mit Knorr Salatw├╝rze z.B. Dill (nach Anleitung) anmischen.

Das Dressing erst kurz vorm Essen auf den Salat geben, sonst wir er matschig.
Dazu die frische Gartenkr├Ąuter kleingehackt geben.


Die Oliven abgetropft als Extraschale zum beigeben mit auf den Tisch stellen,
da diese nicht alle gern essen.
Eventuell auch einen zus├Ątzliches Fertig-Dressing (z.B. Knoblauch) zum nachw├╝rzen.

Guten Appetit
w├╝nscht euer Kochfreund

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 22. Juni 2011 um 10:42 Uhr
 
original Th├╝ringer Rostbr├Ątel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 16. Juni 2011 um 18:03 Uhr


original Th├╝ringer Rostbr├Ątel

der Knaller f├╝r die Grillparty

Zutaten f├╝r 20 Portionen

1 St├╝ck Schweinenacken (3-4Kg) wenn m├Âglich in St├╝cken
1 Becher Senf "Bornsenf" (Erfurter Senf) oder Bautzner Senf
2 gro├če Zwiebeln
3-4 Bockbier, Malzbier oder notfalls K├Âstrizer Schwarzbier
Pfeffer und Salz

Zubereitung

Den Nackenkamm vom Schwein in einzelne St├╝cke (Scheiben) hacken, oder fertig als "Br├Ątelfleisch" kaufen.
Die Zwiebeln sch├Ąlen und in Scheiben schneiden und als Ringe herausdr├╝cken.
Die einzelnen Fleischst├╝cken kr├Ąftig pfeffern und mit Senf bestreichen.

Nun die Br├Ątel in eine gro├če Sch├╝ssel geben, mit den Zwiebelringen dazwischen und in  Bockbier einlegen (notfalls ein s├╝sses Malzbier oder Schwarzbier).
Das Ganze sollte abgedeckt ca. 24 Stunden stehen.

Gesalzt werden die Rostbr├Ątel erst kurz vorm grillen, da das Salz dem Fleisch den Saft enzieht.

Danach werden sie auf dem Holzgrill sch├Ân braun gegrillt.
Dazu reicht man Br├Âtchen oder Brot und zum nochmaligen bestreichen Senf.
(Kann aber auch in der Pfanne gebraten werden.)

Die eingelegten Zwiebeln braten die Th├╝ringer zudem gerne in einer Pfanne knackig braun
und legen sie dann mit aufs Fleisch.

Arbeitszeit:   ca. 30-40 Min.
Ruhezeit:   24h
Schwierigkeit:   Normal

euer Grillmeister

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 16. Juni 2011 um 18:25 Uhr
 
├ťberbackener Spitzkohl PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 01. Juni 2011 um 00:00 Uhr

├ťberbackener Spitzkohl

Zutaten

2 kleine K├Âpfe Spitzkohl 100 gr Butter

Salz Pfeffer Muskat 300 gr gekochter Schinken

300 gr geriebenen Gauda 1 Ei 4 E├čL Paniermehl 50 gr Butterfl├Âckchen

Zubereitung

Den Spitzkohl halbieren und den Strunk herausschneiden klein schneiden und in 100 gr Butter d├╝nsten.

Dann den Kohl w├╝rzen und in eine Auflaufform geben.

Jetzt den gekochten Schinken in W├╝rfel schneiden mit dem Ei und dem geriebenen Gauda und dem Paniermehl

vermengen und ├╝ber den Kohl geben nun die Butterfl├Âckchen drauf und ab in den Ofen.

Backen: im vorgeheizten Ofen bei 200 grad (Umluft180 grad) CA: 20-25 minuten


Tipp :idea: Selbsgemachtes Kartoffelp├╝ree :P


Guten Hunger ihr Lieben   :P Euer T├╝lpi

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 29. Juni 2011 um 04:50 Uhr
 
«StartZur├╝ck123WeiterEnde»

Seite 1 von 3
Copyright © 2014 Weblexikon.com. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz ver├Âffentlichte Software.
 

Einkaufstipps

Champagner, Cognac, Whisky & mehr! Ab 75,- ÔéČ versandkostenfrei!