-->
 
 
Start NEWS World

Bookmarks

Blender - 3D Animation Freeware (englisch) 
Einsiedler Supercross in Chemnitz 
Kamera Vergleich 
SuSe 
Welt Online 
´╗┐
News World
Multimedia auf Siegeszug PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sandra Cerny   
Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 11:00 Uhr

Abstimmung 0.0/5 (0 Sterne)

Wien (pts/17.02.2010/11:00) - 74% der Bev├Âlkerung nutzen bereits das Internet. Das Medium steht in hohem Ausma├č f├╝r Kommunikation und Information. Doch der Aspekt Unterhaltung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Eine tragende Rolle spielt hier die Nutzung von Multimedia-Inhalten wie Filme, Musikvideos und Clips. Der Austrian Internet Monitor beobachtet diese Entwicklung im Detail.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 11:00 Uhr
Weiterlesen...
 
"Nigeria Connection" benutzt Erdbebenhilfe in Haiti f├╝r Betrugsversuche PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter Kopfmann   
Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 10:16 Uhr

Abstimmung 0.0/5 (0 Sterne)

M├╝nchen/Wien/Z├╝rich (pts/17.02.2010/10:16) - Auch ├╝ber einen Monat nach dem verheerenden Erdbeben auf Haiti bed├╝rfen die Opfer dieser Naturkatastrophe internationaler Hilfe und die Spendenaufrufe der Hilfsorganisationen haben nichts von ihrer Dringlichkeit verloren. Dies hat nun auch dazu gef├╝hrt, dass die "Nigeria Connection" versucht, mithilfe vorget├Ąuschter Notrufe Geld zu erschleichen. Die retarus GmbH http://www.retarus.de r├Ąt angesichts dieser neuen Betrugs-Variante zu erh├Âhter Vorsicht.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 10:16 Uhr
Weiterlesen...
 
"Sprechen Sie langsam und betonen Sie die W├Ârter einzeln" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Giesbert Karnebogen   
Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 10:00 Uhr

Abstimmung 0.0/5 (0 Sterne)

Z├╝rich/Wiesbaden (pts/17.02.2010/10:00) - Da schickt ein ehemaliger deutscher Finanzminister die "Kavallerie" in die Schweiz. W├Ąhrenddessen hat die Invasion hoch qualifizierter Arbeitnehmer und Arbeitgeber aus dem n├Ârdlichen Nachbarland ihren H├Âhepunkt erreicht (2008 waren das 120 - am Tag!). Und 2010 droht auch noch mit dem (deutschen) Ankauf einer dubiosen CD das Schweizer Bankgeheimnis sich in Luft aufzul├Âsen. Verst├Ąndlich, dass die Eidgenossen da verschnupft auf ihre Nachbarn reagieren. Das gilt besonders f├╝r die Deutschen aus dem hohen Norden. "Jemand der schneller spricht, als er denken kann, kann nicht seri├Âs sein; er gilt als Schw├Ątzer, eben als Schnellschw├Ątzer. Ein einfacher Ratschlag an meine Hochdeutsch sprechenden Landsleute in der Schweiz ist darum: Langsam sprechen und die W├Ârter einzeln betonen".

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 10:00 Uhr
Weiterlesen...
 
"Sprechen Sie langsam und betonen Sie die W├Ârter einzeln" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Giesbert Karnebogen   
Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 10:00 Uhr

Abstimmung 0.0/5 (0 Sterne)

Z├╝rich/Wiesbaden (pts/17.02.2010/10:00) - Da schickt ein ehemaliger deutscher Finanzminister die "Kavallerie" in die Schweiz. W├Ąhrenddessen hat die Invasion hoch qualifizierter Arbeitnehmer und Arbeitgeber aus dem n├Ârdlichen Nachbarland ihren H├Âhepunkt erreicht (2008 waren das 120 - am Tag!). Und 2010 droht auch noch mit dem (deutschen) Ankauf einer dubiosen CD das Schweizer Bankgeheimnis sich in Luft aufzul├Âsen. Verst├Ąndlich, dass die Eidgenossen da verschnupft auf ihre Nachbarn reagieren. Das gilt besonders f├╝r die Deutschen aus dem hohen Norden. "Jemand der schneller spricht, als er denken kann, kann nicht seri├Âs sein; er gilt als Schw├Ątzer, eben als Schnellschw├Ątzer. Ein einfacher Ratschlag an meine Hochdeutsch sprechenden Landsleute in der Schweiz ist darum: Langsam sprechen und die W├Ârter einzeln betonen".

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 10:00 Uhr
Weiterlesen...
 
mobilkom austria group: Hohe Bandbreite u. Netzqualit├Ąt f├╝r Services der Zukunft PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Mag. Elisabeth Mattes, Unternehmenssprecherin mobilkom austria   
Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 10:00 Uhr

Abstimmung 0.0/5 (0 Sterne)

Barcelona (pts/17.02.2010/10:00) -

- mobilkom austria group: Netze mit hohen Bandbreiten und in h├Âchster Qualit├Ąt als Basis f├╝r Services der Zukunft
- mobilkom austria group konnte im Jahr 2009 die Anzahl der Kunden um 1,1 Millionen auf insgesamt 18,9 Millionen steigern.
- Die Gruppe hat erneut die europ├Ąische Vorreiter-Rolle bei neuesten Netztechnologien behauptet: In ├ľsterreich, Bulgarien und Kroatien wurde HSPA+ bereits erfolgreich ausgerollt.
- Mobiles Breitband ist nach wie vor der gr├Â├čte Wachstumstreiber. Durch Kombination mit Festnetztechnologien erhalten Kunden maximale Bandbreiten.
- Das ├╝bertragene Datenvolumen im Netz von mobilkom austria hat sich in einem Jahr verdoppelt, w├Ąhrend die Anzahl der Kunden mit 3G-f├Ąhigen Endger├Ąten um 30 % gestiegen ist. Bis 2013 werden mehr als 4.000 Sendestationen an das hochleistungsf├Ąhige Glasfaser-Netz angebunden.
- Hannes Ametsreiter, Generaldirektor der Telekom Austria Group, und Alex Sinclair, CTO GSM Association, sind sich einig: Die Mobilfunkindustrie hat weiteres Wachstumspotenzial und wird weiterhin eine pr├Ągende Rolle im gesamten ├ľkosystem einnehmen. Aktuell arbeitet die GSMA - federf├╝hrend unterst├╝tzt von Hannes Ametsreiter - an einem betreiber├╝bergreifenden Application Store.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 10:00 Uhr
Weiterlesen...
 
mobilkom austria group: Hohe Bandbreite u. Netzqualit├Ąt f├╝r Services der Zukunft PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Mag. Elisabeth Mattes, Unternehmenssprecherin mobilkom austria   
Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 10:00 Uhr

Abstimmung 0.0/5 (0 Sterne)

Barcelona (pts/17.02.2010/10:00) - <br>
- mobilkom austria group: Netze mit hohen Bandbreiten und in h├Âchster Qualit├Ąt als Basis f├╝r Services der Zukunft
- mobilkom austria group konnte im Jahr 2009 die Anzahl der Kunden um 1,1 Millionen auf insgesamt 18,9 Millionen steigern.
- Die Gruppe hat erneut die europ├Ąische Vorreiter-Rolle bei neuesten Netztechnologien behauptet: In ├ľsterreich, Bulgarien und Kroatien wurde HSPA+ bereits erfolgreich ausgerollt.
- Mobiles Breitband ist nach wie vor der gr├Â├čte Wachstumstreiber. Durch Kombination mit Festnetztechnologien erhalten Kunden maximale Bandbreiten.
- Das ├╝bertragene Datenvolumen im Netz von mobilkom austria hat sich in einem Jahr verdoppelt, w├Ąhrend die Anzahl der Kunden mit 3G-f├Ąhigen Endger├Ąten um 30 % gestiegen ist. Bis 2013 werden mehr als 4.000 Sendestationen an das hochleistungsf├Ąhige Glasfaser-Netz angebunden.
- Hannes Ametsreiter, Generaldirektor der Telekom Austria Group, und Alex Sinclair, CTO GSM Association, sind sich einig: Die Mobilfunkindustrie hat weiteres Wachstumspotenzial und wird weiterhin eine pr├Ągende Rolle im gesamten ├ľkosystem einnehmen. Aktuell arbeitet die GSMA - federf├╝hrend unterst├╝tzt von Hannes Ametsreiter - an einem betreiber├╝bergreifenden Application Store.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. Februar 2010 um 10:00 Uhr
Weiterlesen...
 
«StartZur├╝ck1381138213831384138513861387138813891390WeiterEnde»

Seite 1387 von 1598
Copyright © 2014 Weblexikon.com. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz ver├Âffentlichte Software.
 
Filmtipp