-->
 
 
Start NEWS √úbersicht Produkte und Innovationen NEWS UNIQA und Raiffeisen Versicherung: Limitierter Einmalerlag mit Inflationsschutz

Newsletter

mit den besten Infos

Name:

eMail:

Bookmarks

Gro√üe Reisevielfalt bei Start.de 
MMOG - Portal f√ľr Onlinespiele 
Screensaver Planet  
bergershop.com Gewerbetechnik Industriebedarf Wassersysteme 
nik-o-mat - Joomla-Tipps uvm. 

free counters
 
ÔĽŅ
UNIQA und Raiffeisen Versicherung: Limitierter Einmalerlag mit Inflationsschutz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Norbert Heller   
Mittwoch, den 02. November 2011 um 10:15 Uhr

Abstimmung 0.0/5 (0 Sterne)

Wien (pts011/02.11.2011/10:15) - Ab sofort bieten "UNIQA √Ėsterreich" und die Raiffeisen Versicherung wieder eine neue limitierte Einmalerlagstranche mit einer vereinbarten Mindestauszahlung von 173,72% auf den Nettobeitrag (167,03% auf den Bruttobeitrag) nach 15 Jahren Laufzeit an. Der eingebaute Inflationsschutz sorgt dabei daf√ľr, dass die Kaufkraft des Nettobeitrags auch bei hohen Inflationsraten zum Ende der Laufzeit erhalten bleibt. Ein Abschluss ist √ľbrigens bereits ab einer Mindesteinzahlung von 2.000 Euro m√∂glich. Versicherungsbeginn f√ľr die neue Limited Edition ist der 1. Dezember 2011.

Hohe Inflation, steigende Preise f√ľr Nahrungsmittel und Rohstoffe, Verminderung der Kaufkraft: Viele √Ėsterreicherinnen und √Ėsterreicher machen sich Sorgen um die Preisstabilit√§t. Verl√§ssliche Ausk√ľnfte zur weiteren Entwicklung sind nur schwer zu finden und h√§ufig gar nicht verf√ľgbar. Viele Kundinnen und Kunden sind daher besorgt und verunsichert, wenn es um den k√ľnftigen Wert ihrer Pension und ihrer Vorsorge geht.

UNIQA und die Raiffeisen Versicherung nehmen die Sorgen der Konsumentinnen und Konsumenten ernst und setzen auf Sicherheit und Stabilit√§t. Sie waren auch die ersten √∂sterreichischen Versicherungen die bereits 2009 ein Einmalerlagsprodukt mit Inflationsschutz angeboten haben. Mit der aktuellen Tranche ist weiterhin sichergestellt, dass die Kundinnen und Kunden in jedem Fall profitieren - egal, ob die Inflation niedrig bleibt oder k√ľnftig steigt -, denn durch den eingebauten Inflationsschutz und eine attraktive Mindestauszahlung von 173,72% des Nettobeitrags wird sichergestellt, dass das veranlagte Kapital gemessen am zugrundeliegenden Inflationsindex auch nach 15 Jahren Laufzeit die Kaufkraft von heute besitzt.

Bei "UNIQA √Ėsterreich" wird das Produkt unter dem Namen "Inflationsschutz & Raiffeisen Bank International Invest V", bei der Raiffeisen Versicherung unter dem Titel "Inflationsschutz 173,72 Raiffeisen Bank International" angeboten. Entwickelt wurde die Einmalerlagstranche von UNIQA FinanceLife, dem Competence Center f√ľr Fonds- und Indexgebundene Lebensversicherungen innerhalb der UNIQA Gruppe, gemeinsam mit der Raiffeisen Centrobank AG.

"Die neue Einmalerlagstranche kombiniert in idealer Weise Zuverl√§ssigkeit und Flexibilit√§t und ist somit ein optimales Anlageprodukt, das auch bei langfristigen Investments Sicherheiten bieten kann. Wir gehen auf die Bed√ľrfnisse und Sorgen der Menschen ein und entwickeln ma√ügeschneiderte Produkte f√ľr sie. Gerade bei langfristigen Investments ist es wichtig, gr√∂√ütm√∂gliche Sicherheit zu bieten und m√∂gliche Kaufkraftverluste zu verhindern - die Neuauflage des Einmalerlags stellt das sicher," erkl√§rt Peter Eichler, Vorstand Fachmanagement Personenversicherung bei "UNIQA √Ėsterreich" und der Raiffeisen Versicherung.

Ein sicheres Vorsorgeprodukt mit Steuervorteil - Die Eckpunkte der neuen Einmalerlagstranche:

Sicherheit durch Inflationsschutz
Das Produkt bietet eine attraktive Mindestauszahlung von 173,72% durch eine Anleihe der Raiffeisen Bank International AG. Die Mindestauszahlung von 173,72% bezieht sich auf den Nettobeitrag und entspricht einer Mindestrendite von 3,75% nach KESt bzw. 5,00% vor KESt. Bezogen auf den Bruttobeitrag (3,47% Mindestrendite p.a. nach KESt, 4,62% vor KESt) betr√§gt die vereinbarte Mindestauszahlung 167,03%. Gegen√ľber den Mitbewerbern hat UNIQA mit der hohen Mindestauszahlung einmal mehr die Nase vorn - auch bei steigender Inflation ist das investierte Kundenkapital sicher veranlagt!

Wie funktioniert die Inflationsabsicherung?
Bereits ab einer durchschnittlichen j√§hrlichen Inflation von 3,75% profitieren die Anleger von der Wertsicherung dieser Indexgebundenen Lebensversicherung. √úberschreitet der um den Inflationsindex angepasste Nettobeitrag die vereinbarte Mindestauszahlung von 173,72%, so erhalten die Kundinnen und Kunden diesen h√∂heren Wert ausbezahlt. Der Kaufkrafterhalt des Nettobeitrags wird durch den zugrundeliegenden Inflationsindex (= harmonisierter Verbraucherpreis-Index der Euro-Zone ohne Tabakwaren) sichergestellt. Die Mindestauszahlung von 173,72% bezieht sich jeweils auf den Nettobeitrag (ohne Ber√ľcksichtigung der Versicherungssteuer von 4%) und ist bei Ablauf des Vertrages f√§llig.

Beispielrechnung
Ein Beispiel: Angenommen, die durchschnittliche jährliche Inflation liegt bei 2%, der Nettobeitrag bei 10.000 Euro (Laufzeit 15 Jahre). Die vereinbarte Mindestauszahlung liegt nach 15 Jahren bei 17.372 Euro (Ablaufleistung vor KESt: 5,00%, nach KESt 3,75%). Überschreitet die Inflation jedoch die Grenze von 3,75% und liegt sie bei durchschnittlich 5% p.a., so beträgt die Ablaufleistung 20.789 Euro (KESt-pflichtige Veranlagung 6,66%; nach KESt 5%). Auch bei Auftreten von hoher Inflation verliert die investierte Prämie somit nicht an Wert!

Individuelle Verf√ľgungsm√∂glichkeiten: Steuerfreie Teilentnahme w√§hrend der Laufzeit m√∂glich
Die Indexgebundene Lebensversicherung der UNIQA FinanceLife verbindet hohe Sicherheit durch Inflationsschutz mit flexiblen Verf√ľgungsm√∂glichkeiten. Vielen Kundinnen und Kunden ist es aufgrund ihrer individuellen Lebenssituation ein Anliegen, bereits vor Ablauf der Veranlagungszeit auf das Kapital zugreifen zu k√∂nnen. Auch schon w√§hrend der Laufzeit besteht die M√∂glichkeit, eine - steuerfreie - Teilentnahme bis zu 25% des Nettobeitrages vorzunehmen. F√ľr das verbleibende Kapital gilt weiterhin eine Mindestauszahlung, die nach jeder Kapitalentnahme neu berechnet wird. Zudem kann das veranlagte Kapital wahlweise auch ganz oder teilweise als lebenslange Pension ausbezahlt werden, und zwar durch √úbertragung der Anspr√ľche in einen Pensionstarif der UNIQA Personenversicherung AG bzw. der Raiffeisen Versicherung AG. Die Entscheidung √ľber die Art der Verf√ľgung muss √ľbrigens erst kurz vor Ablauf des Vertrages - nicht gleich beim Abschluss - getroffen werden.

Ein druckfähiges Foto von Peter Eichler können Sie unter http://www.uniqagroup.com/uniqagroup/cms/de/img/eichler_tcm52-365743.jpg abrufen.

(Ende)

Aussender: UNIQA Versicherungen AG
Ansprechpartner: Norbert Heller
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots gesch√ľtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: (+43 1)211 75-3414
Website: www.uniqagroup.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20111102011 ]

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 02. November 2011 um 10:15 Uhr
 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.
Copyright © 2014 Weblexikon.com. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 
DER TAG IN 3 MINUTEN
  • SPIEGEL ONLINE