-->
 
 
Start NEWS Übersicht Auto, Verkehr & Motorwelt NEWS Eine Sieger-Tafel für den Bahnhof Halberstadt

Newsletter

mit den besten Infos

Name:

eMail:

Bookmarks

Dooyoo - die Verbraucher-Community 
Handy-Concept 
a waste of words 
n-tv.de 
www.world-award.de 

free counters
 

Eine Sieger-Tafel für den Bahnhof Halberstadt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dr. Barbara Mauersberg   
Montag, den 24. Oktober 2011 um 11:30 Uhr

Abstimmung 0.0/5 (0 Sterne)

Halberstadt (pts012/24.10.2011/11:30) - Nun kündet eine Messingtafel den Halberstädtern das höchste Lob: Der kundenfreundlichste Bahnhof Deutschlands liegt im sachsen-anhaltinischen Halberstadt, das sich mit seiner frisch modernisierten Verkehrsstation zu Recht als Tor zum Harz versteht. Bahnfreunde und Verkehrsexperten feierten am Montag mit der Allianz pro Schiene die Siegerkür zum Gewinn des Titels "Bahnhof des Jahres 2011". Im Beisein des Vorstandsvorsitzenden von DB Station&Service, André Zeug, enthüllten die Jury-Mitglieder eine gravierte Messingplatte an der Fassade des Bahnhofs Halberstadt. Die Halberstädter Bahnhofsmanagerin Karin Meyer und Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke (Die Linke) bekamen eine Urkunde für ihre vorbildliche Gemeinschaftsleistung.

Jury-Mitglied Dieter Harms vom Autoclub Europa (ACE) erinnerte daran, dass der Gründerzeit-Prachtbau aus dem Vorharz schlimme Zeiten hinter sich habe. "Nach dem Bombenhagel im Zweiten Weltkrieg verschlief der Bahnhof die DDR-Zeit unter einer Wellblechhülle und wurde gern als Astronautenkäfig bespöttelt", sagte Harms. "Seit August 2010 strahlt der Bahnhof wie ein wachgeküsstes Dornröschen." Das Votum der Jury war dann auch recht beschwingt: "Mächtige Backsteine außen, schöne Rundungen innen, fließende Formen auch im Umfeld: Halberstadt bietet alles, was ein Mensch unterwegs braucht", sagte Harms. Jury-Mitglied Christian Schultz vom Deutschen Bahnkunden-Verband (DBV) lobte die gelungene Verknüpfung der Verkehrsmittel und auch den neuen Vorplatz. "Er setzt eigene Akzente für Reisende und Bahnhofsbesucher. Das historische Empfangsgebäude, die Metallpyramiden, Bäume und Sitzbänke bilden ein stimmiges Miteinander. Das Restaurant 'Gleis 6' hat sich zu einem belebenden und verbindenden Element entwickelt."

Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, bewertete vor allem den "Gesamteindruck": "Halberstadt hat die Jury beim Incognito-Check begeistert", sagte Flege. "Entstanden ist ein großzügiger Bahnhof, der die Reisenden mit einer schönen Atmosphäre beglückt. Das Gesamtensemble ermöglicht und fördert Begegnung unter den Reisenden, nirgendwo erscheint der Raum als Hindernis."

Mit Halberstadt, dem diesjährigen Sieger in der Kategorie Kleinstadtbahnhof, gewinnt das Land Sachsen-Anhalt zum ersten Mal den Titel "Bahnhof des Jahres". Den Wettbewerb lobt die Allianz pro Schiene seit 2004 aus. Sieger in der Kategorie Großstadtbahnhof wurde 2011 das sächsische Leipzig. Die Siegerbahnhöfe der vorigen Jahre waren 2010: Darmstadt und Baden-Baden, 2009: Erfurt und Uelzen, 2008: Karlsruhe und Schwerin, 2007: Berlin Hauptbahnhof und Landsberg am Lech, 2006: Hamburg Dammtor und Oberstdorf, 2005: Mannheim und Weimar und 2004: Hannover und Lübben.

Weitere Informationen: Die Würdigung der Jury, ein Faktenblatt zum Bahnhof Halberstadt und die Pressemitteilung der Deutschen Bahn finden Sie in der Pressemappe auf http://www.allianz-pro-schiene.de/ . Fotos von Halberstadt stehen dort ebenfalls zum Download bereit.

(Ende)

Aussender: Allianz pro Schiene e.V.
Ansprechpartner: Dr. Barbara Mauersberg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: +49 (30) 24 62 599-0
Website: www.allianz-pro-schiene.de

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20111024012 ]

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 24. Oktober 2011 um 11:30 Uhr
 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.
Copyright © 2014 Weblexikon.com. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 
DER TAG IN 3 MINUTEN
  • SPIEGEL ONLINE