-->

Newsletter

mit den besten Infos

Name:

eMail:

Bookmarks

Autoteile Online-Shop - neue Ersatzteile f√ľr PKW 
Location 
MacWire - Alles Apple - Alles in Farbe 
Pro Connect 
Semager Websitenanalyse 

free counters
Newsfeeds
gulli:News
gulli:News

  • Preisgekr√∂nter Fotograf fordert Schadensersatz von Twitter
    Der preisgekr√∂nte Fotograf Kristin Pierson geht gerichtlich gegen Twitter vor. Nach Angaben des K√ľnstlers ist das soziale Netzwerk einer Aufforderung nicht nachgekommen, wonach ein illegal √ľber die Plattform verbreitetes Bild gel√∂scht werden sollte. Nun verlangt Pierson vor einem Bezirksgericht im US-Bundesstaat Kalifornien die Zahlung eines Schadensersatzes in H√∂he von 150.000 US-Dollar.

  • Google Chrome friert ungenutzte Tabs ein
    Google arbeitet an einer neuen Funktion f√ľr seinen Browser Chrome. K√ľnftig werden Tabs bei Nichtgebrauch deaktiviert und deren Inhalt auf der Festplatte gespeichert. Erst sobald der Nutzer wieder auf die jeweilige Internetseite zugreifen will, werden die daf√ľr notwendigen Daten in den Arbeitsspeicher geladen. Diese neue Vorgehensweise soll die Performance der Software insbesondere bei der Nutzung vieler Tabs entscheidend steigern.

  • Nvidia nimmt Shield-Tablets wegen Brandgefahr aus dem Handel
    Doof, wenn ein Handheld beim Daddeln in Flammen aufgeht... Das liegt beim Nvidia Shield aber nicht daran, dass man zu viel gezockt hat, sondern an der Batterie. Mit dieser hat das Shield-Tablet wohl so seine Probleme, was dazu f√ľhren kann, dass das Ger√§t anfangen kann, zu brennen.

  • Netzpolitik.org steht unter Verdacht des Landesverrats
    Man könnte meinen, es wäre ein schlechter Scherz. Doch die Website netzpolitik.org steht unter dem Verdacht des Landesverrats. Die Generalbundesanwaltschaft stellt nun Untersuchungen gegen die Betreiber des Blogs an, da auf deren Seite interne Dokumente des Verfassungsschutzes veröffentlicht wurden. Journalisten aus Deutschland sind empört und sehen dies als Angriff auf die Pressefreiheit an.

  • Werbefreies Solitaire auf Windows 10 nur mit Abo
    Microsoft bringt das beliebte Kartenspiel Solitaire mit Windows 10 wieder zur√ľck. Doch ganz so kostenlos wie man meinen sollte, ist es dann doch nicht. Es kann zwar grunds√§tzlich gratis gespielt werden, dann aber nur mit Werbeeinblendungen. Wer ohne Werbung spielen will, der muss ein Monats- oder Jahresabo abschlie√üen.

  • "Smart-Rifles" lassen sich per WLAN manipulieren
    Der Krieg der Zukunft wird √ľber das Internet ausgefochten. Dies k√∂nnte auch f√ľr die K√§mpfe auf Schlachtfeldern gelten, denn "intelligente Waffen" lassen sch per WLAN manipulieren. Hacker k√∂nnten also daf√ľr sorgen, dass ein sogenanntes "Smart Rifle" dann nicht mehr trifft, und den Ausgang eines Kampfes dadurch beeinflussen.

  • Mozilla ist sauer auf Microsoft
    Mozilla, der Entwickler des Browsers Firefox, ist sauer auf Microsoft. Denn f√ľr Windows 10 wurde die Funktion entfernt, nach der User bei der Installation eines anderen Browsers festlegen k√∂nnen, ob dieser der neue Standardbrowser werden soll. Dies muss erst umst√§ndlich eingestellt werden. Das sei laut Mozilla ein aggressiver Schritt um die Wahlm√∂glichkeiten der User einzuschr√§nken

  • Nokia stellt Virtual-Reality-Kamera "Ozo" vor
    Auch Nokia will ein St√ľck vom Virtual-Reality-Kuchen abhaben. Aber anstatt ein eigenes VR-Headset zu entwickeln, geht man einen anderen Weg. Man will sich mit der Aufzeichnung von VR-Content besch√§ftigen und k√ľndigte daher mit "Ozo" eine spezielle Virtual-Reality-Kamera an, mit der Aufnahmen in 360 Grad m√∂glich sind.

  • Windows-10-Update mit Tool starten
    Seit gestern, dem 29. Juli, wird das Update auf das neue Betriebssystem Windows 10 schubweise den Usern zur Verf√ľgung gestellt, die sich daf√ľr angemeldet haben. Doch noch nicht jeder hat den Zugang zum Update. Wer es nicht erwarten kann und Windows 10 am liebsten gleich ausprobieren m√∂chte, der bekommt die Gelegenheit dazu anhand eines Tools.

  • Amazon fordert einen Bereich des Himmels f√ľr Lieferungen per Drohnen
    Amazon h√§lt weiterhin an den Pl√§nen fest, Lieferungn auf dem Luftweg per Drohnen zu den Kunden zu schaffen. Doch immer wieder st√∂√üt das Unternehmen dabei auf Probleme, unter anderem mit der Luftfahrtbeh√∂rde. Nun will Amazon, dass man f√ľr Drohnenlieferungen einen bestimmten Bereich des Luftraums reserviert.

Jetzt geb√ľhrenfreie payVIP Mastercard Gold bestellen
Copyright © 2015 Weblexikon.com. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.