-->
 
 

Newsletter

mit den besten Infos

Name:

eMail:

Bookmarks

Der Sonnenschutz-Shop 
Hello Engines - Suchmaschineneintrag 
Jappy 
n-tv.de 
ricardo.ch 

free counters
 
Newsfeeds
gulli:News
gulli:News

  • GTA V: Gamer wollen PC-Version, schon fast 700.000 Unterzeichner
    Zwar kursieren GerĂŒchte, doch steht es derzeit noch in den Sternen, ob eine PC-Version von Grand Theft Auto V jemals veröffentlicht wird. Ein offizielle AnkĂŒndigung von Publisher Rockstar Games steht noch aus. Doch PC-Gamer geben sich noch nicht geschlagen. Die Online-Petition fĂŒr eine PC-Version des Action-Spiels zĂ€hlt mittlerweile fast 700.000 Unterzeichner.

  • Jailbreaks: Malware stiehlt Passwörter von iOS-Nutzern
    Eine neue Malware hat die Nutzer von iOS ins Visier genommen und verschickt die Zugangsdaten zu Apple-Konten unverschlĂŒsselt an einen Server in den USA. Betroffen sind allerdings wohl nur Nutzer, die auf ihren GerĂ€ten einen Jailbreak durchgefĂŒhrt haben.

  • Palcohol: US-Unternehmen verkauft Alkohol in Pulverform
    Ein junges Start-up-Unternehmen hat in Amerika die Erlaubnis erhalten, Alkohol in Pulverform zu verkaufen. "Palcohol" kann laut Hersteller in Wasser aufgelöst werden und lÀsst daraufhin je nach Sorte, Vodka oder Rum entstehen. In erster Linie richtet sich der Hersteller an Backpacker und Wanderer, die durch das Produkt nicht mehr auf den Transport von Flaschen angewiesen sein sollen.

  • Ehemaliger Google-Manager wird Twitter-Chef in Deutschland
    Twitter ist ein Erfolg, doch Luft nach oben besteht nach wie vor. Gerade in Deutschland. Mit einem neuen Chef soll der ersehnte Aufstieg im 2.0-Himmel endlich gelingen. Wie es aus Medienberichten hervorgeht, wird Thomas de Buhr die FĂŒhrungsetage des deutschsprachigen Ablegers von Twitter ĂŒbernehmen. Am 1. August 2014 soll der FĂŒhrungswechsel stattfinden.

  • Zensurkatalog: Diese Art Spiele sind in China verboten
    Bereits vergangenes Jahr sickerte die Information durch, dass China das vor zehn Jahren erlassene Verbot des Verkaufs von Videospielkonsolen und der entsprechenden Software aufheben werde. Nun steht die EinfĂŒhrung der ersten Konsolen kurz bevor und die chinesische Regierung veröffentlicht Details zu den kĂŒnftigen Zensur-Maßnahmen, denen Videospiele in Zukunft unterliegen werden.

  • Irische Forscher entwickeln Massenproduktion von Graphen
    Einer Gruppe von Wissenschaftlern in Irland ist es gelungen, eine Methode zur Massenproduktion von Graphen zu entwickeln. Die groß angelegte Produktion des "Wundermaterials" galt bisher als eines der grĂ¶ĂŸten Probleme zur tatsĂ€chlichen Verwendung von Graphen in der Industrie. Erstaunlicherweise hat ein KĂŒchenmixer maßgeblich zum Durchbruch beigetragen.

  • Der legendĂ€re Handheld Game Boy feiert 25. Geburtstag
    Gestern feierte mit dem Game Boy eine der einflussreichsten Spiele-Handhelds aller Zeiten ihren 25. Geburtstag. Zu einer Zeit, in der Videospiele noch als wenig ernstzunehmendes Spielzeug fĂŒr Kinder angesehen wurden, ĂŒberzeugte der Game Boy weltweit Eltern von den QualitĂ€ten dieses neuen Mediums. Wir blicken zurĂŒck auf die Zeiten von Tetris und PokĂ©mon.

  • Rechtfertigung der DrohneneinsĂ€tze mĂŒssen offengelegt werden
    Ein US-Berufungsgericht hat einer Klage der New York Times zugestimmt, nach der die US-Regierung die Rechtfertigung fĂŒr die DrohneneinsĂ€tze im Ausland offenlegen muss. In der Folge ist mit der Herausgabe von bisher geheimen Unterlagen zu rechnen. Der Regierung bleiben jedoch Schlupflöcher, weshalb fraglich ist, wie aussagekrĂ€ftig die Unterlagen sein werden.

  • "When Google Met WikiLeaks" - Assange schreibt neues Buch
    In einem neuen Buch schreibt Julian Assange ĂŒber neue Wege, wie das Internet vor Zensur geschĂŒtzt werden kann und rekapituliert das Zusammentreffen des WikiLeaks-GrĂŒnders mit Googles Vorstandsvorsitzendem Eric Schmidt. Besonders der von der US-Regierung unterstĂŒtzte "technokratische Imperialismus" von Google stehe im Fokus, erklĂ€rte der Verlag OR Books.

  • Mt. Gox: Verkauf oder Auflösung, Knast fĂŒr GeschĂ€ftsfĂŒhrer
    Der Fall der Bitcoin-Börse Mt. Gox ist tief, hart und noch nicht zu Ende. Sofern sich kein KĂ€ufer findet, soll die Börse aufgelöst werden. Der GeschĂ€ftsfĂŒhrer Mark KarpelĂšs drĂŒckt sich derweil aus Angst vor einer Haftstrafe vor einer Anhörung in den Vereinigten Staaten. Vor einem halben Jahr war die Börse noch der grĂ¶ĂŸte und volumenstĂ€rkste Umschlagplatz fĂŒr die Krypto-WĂ€hrung.

Copyright © 2014 Weblexikon.com. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 




Sexshop - Erotikshop