-->
 
 

Newsletter

mit den besten Infos

Name:

eMail:

Bookmarks

Debian GNU/Linux (OS) 
LARPzeit - Live Rollenspiel Magazin 
Reisetipps f├╝r Japan 
Sonnensegel 
Westfalia - Werkzeugversandhandel 

free counters
 
Newsfeeds
gulli:News
gulli:News

  • Facebooks Kauf von Oculus VR abgeschlossen
    Facebook hat den Milliardendeal zum Kauf des Virtual Reality-Unternehmens Oculus VR nun endg├╝ltig abgeschlossen. Damit ist der Kauf offiziell. Oculus VR soll weiterhin gr├Â├čtenteils unabh├Ąngig arbeiten. Dennoch sollen sowohl Facebook als auch Oculus VR von dem Deal profitieren.

  • JJ Abrams zeigt neues X-Wing Design aus Star Wars Episode VII
    In einem Video, das sich um die Charity-Aktion "Force for Change" dreht, zeigt Regisseur JJ Abrams das Design eines neues X-Wing-J├Ągers aus dem kommenden Film Star Wars: Episode VII und k├╝ndigt zudem eine Vorf├╝hrung des Films vor Kinostart an.

  • Kim Jong-Un geht vergeblich gegen satirisches Video vor
    Der nordkoreanische Diktator Kim Jong-Un soll versucht haben, satirisches Videomaterial aus dem Internet verschwinden zu lassen. Ein montierter Clip zeigt den Staatsf├╝hrer in Dutzenden verunglimpfenden Posen. Aufgrund der Beliebtheit des Werkes im asiatischen Raum forderte das Regime China ergebnislos dazu auf, gegen die Verbreitung des Inhalts vorzugehen.

  • Verbraucherschutz im Appstore: Apple weist Kritik zur├╝ck
    W├Ąhrend die Europ├Ąische Kommission (EK) lobende Worte f├╝r Googles neue Richtlinien findet, die einen besseren Verbraucherschutz bei In-App-K├Ąufen gew├Ąhrleisten sollen, steht Apple derbe in der Kritik. Der US-Konzern habe weiterhin keine konkreten Schritte im Sinne des Verbraucherschutzes eingeleitet, so die EK. Diese Vorw├╝rfe wies ein Sprecher des Unternehmens nun zur├╝ck.

  • Spionageabwehr: Funkmasten sollen den Bundestag sch├╝tzen
    Das Bundesamt f├╝r Sicherheit in der Informationstechnik hat bereits im Fr├╝hjahr Handymasten an strategisch wichtigen Punkten im Berliner Regierungsviertel und in Ministerien aufgestellt, die der Schn├╝ffelei von NSA und Konsorten einen Riegel vorschieben sollen. Hintergrund: Auf den diplomatisch immunen Botschaftsd├Ąchern in der Nachbarschaft betreiben einige Geheimdienste der Welt Abh├Ârstationen.

  • Spammer nutzen MH17-Trag├Âdie f├╝r mehr Seitenaufrufe
    Offensichtlich haben Spammer und Hacker die Trag├Âdie der in der Ukraine abgest├╝rzten Boeing 777 schamlos ausgenutzt, um Internetnutzer, die auf der Suche nach weiteren Informationen waren, auf verschiedene dubiose Seiten umzulenken. Forscher des Sicherheitsunternehmens Trend Micro gehen davon aus, dass durch das Umlenken zus├Ątzliche Seitenaufrufe generiert werden sollten.

  • Hacker-Marathon: Informationsschmuggel nach Nordkorea
    Auf einer Hacker-Konferenz wollen Nordkorea-Experten und IT-Spezialisten aus dem Silicon Valley ihre Kr├Ąfte vereinen. Ziel ist es nicht etwa, Informationen ├╝ber das Regime zu sammeln, sondern im Gegenteil die Bev├Âlkerung besser mit Informationen zu versorgen. Der Zugang zu Wissen und Nachrichten in dem Land wird von der autorit├Ąren Milit├Ąr-Diktatur streng kontrolliert.

  • Snowden: Neue Technik muss Privatsph├Ąre sch├╝tzen
    W├Ąhrend der diesj├Ąhrigen "HOPE X"-Konferenz nutzte der Whistleblower und Ex-NSA-Mitarbeiter Edward Snowden die Gelegenheit, um zu den Besuchern zu sprechen. Via Video├╝bertragung aus dem russischen Asyl rief der Whistleblower Entwickler auf, sich f├╝r den Schutz von Privatsph├Ąre und Grundrechten einzusetzen und Sicherheitsmechanismen verst├Ąrkt in die Entwicklung mit einflie├čen zu lassen.

  • nanoFLOWCELL-Auto aus Deutschland k├Ânnte Elektro-Automarkt revolutionieren
    Das deutsche Unternehmen Quant stellte auf der Genfer Autosalon Messe ein nanoFLOWCELL-Auto vor, welches mit einer Kombination aus Strom und Brennstoffzelle f├╝r Aufruhr auf dem Markt der Elektroautos sorgen will. Denn getankt wird Salzwasser. Eine Zulassung f├╝r den Stra├čenverker vom T├ťV liegt bereits vor.

  • Google-Apps mit Bezahlinhalten werden k├╝nftig nicht mehr als "free" bezeichnet
    Google krempelt den App-Store Google Play um und wird Apps, bei denen man Bezahlinhalte gegen echtes Geld freischalten muss, in Zukunft nicht mehr unter der Kategorie "kostenlose Apps" f├╝hren. Au├čerdem wird es st├Ąrkere ├ťberwachungen der Apps geben und es werden neue Richtlinien bei der Erstellung von Apps eingef├╝hrt.

Copyright © 2014 Weblexikon.com. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz ver├Âffentlichte Software.