-->
 
 
Start Beiträge Beiträge Archiv-Suche

Newsletter

mit den besten Infos

Name:

eMail:

Bookmarks

Allianz 24 - Kfz-Versicherung 
Blog für Multimedia und Haushalt 
Codecs aller Art 
Gartenportal Gartenarbeit.tv 
The World of LAN 

free counters

"Die Papierfrau" von Erich Gröschl - Neuerscheinung zu LINZ09 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Mag. Johannes Höpfl   
Mittwoch, den 13. Mai 2009 um 16:19 Uhr

Lowres Image zur Meldung 090513038Linz (pts/13.05.2009/16:19) - Endlich Spannung in LINZ09:

"Die Papierfrau"
Roman von Erich Gröschl
ISBN 978-3-200-01533-3

Buchpräsentation:
Gabriele Deutsch liest Erich Gröschl
am 28. Mai 2009 ab 19:00 Uhr

im
Cafe Landgraf
Hauptstraße 12
4040 Linz

Anmeldungen erbeten unter 0676 88 11 66 02

Der junge Linzer Verlag WORXBOOX bringt im Mai 2009 den Psychothriller "Die Papierfrau" von Erich Gröschl auf den heißumkämpften Buchmarkt. Der LINZTHRILLER09 ist als besonders spannendes, aber auch kritisches Ausrufezeichen zu LINZ09 gedacht. Zielgruppe ist der literaturbegeisterte Leser von modernen Spannungsromanen. Dazu Mag. Johannes Höpfl, Herausgeber: "Linz zeigt sich im Kulturhauptstadtjahr 2009 als glattgebürstete Kleinmetropole, eine 'Villa Kunterbunt', in der sich alle wohlfühlen sollen. Der Roman von Erich Gröschl führt jedoch in ein anderes Linz, in ein Linz der globalen Gier, der Obsessionen und der tödlichen Gewalt. Unbedingt lesen."

Leseproben finden Sie auf der Autorenhomepage: http://www.linzthriller09.at

Der Autor Erich Gröschl:
Der heute 63-Jährige quälte sich durch eine technische Ausbildung, ehe er sich der schreibenden Zunft anschloss. Seine berufliche Karriere kann man durchaus als abwechslungsreich bezeichnen. Erich Gröschl war sowohl als Journalist (Reporter, Redakteur, Magazinmacher) als auch in der Werbung (Texter, Konzeptionist, CreativeDirector) erfolgreich tätig.

Sein schriftstellerisches Credo:
'Ich suche Bruchlinien der Gesellschaft und das Verborgene hinter dem Offensichtlichen. Als persönlichen Affront betrachte ich die ins Hirn hineingewebten Vorurteile und die vorschnell hingeworfene und hingedruckte Meinung. Linz ist dafür ein ganz spezielles Pflaster. Vor allem jedoch möchte ich meine Leser durch außergewöhnliche Stories und Hochspannung bis zur letzten Seite fesseln.'

Das Buch:
Linz, die zweigesichtige Metropole zwischen Industrie- und Kulturmeile, getrennt und vereint von einer blau gesungenen Donau, erlebt den heißesten Sommer seit Menschengedenken. Es ist Freitagabend, wie aus einem Bilderbuch geschnitten; der Vollmond hängt als Kandelaber mitten am Himmel, als zwei junge Menschen den Tod suchen. Edith, das Mädchen, stürzt sich halbnackt, nur mit einer Fransenjacke bekleidet von einer Balustrade des international renommierten ArsElectronicaCenter und bleibt - engelsgleich - in ihre blonden Haare gebettet, tot liegen; Kevin, der Freund, wandert in die nahegelegene Donau und wandelt auf dem See Genezareth, als sei er Jesus.

Vielleicht hätte sich Wander, erfolgreiche Kriminal-und Gerichtsberichterstatterin, mit der ersten offiziellen Version einer Romeo-und-Julia-Geschichte zufrieden gegeben, hätte Chief Willner, der Chefermittler der Linzer Kripo, ihr nicht den eisigen Januskopf entgegengestreckt und der Polizeidirektor sie bei einer Pressekonferenz zur persona non grata ausgerufen.

So versammelt Wander ihre bescheidene Truppe: Doc Meier, akademische und vorzeitig ausgemusterte Ikone einer Parteizeitung - pfiffig nach der alten Schule, und Vincenzo, Jungfotograf - wie einem Fellini-Film entstiegen.

Bald schon merkt Wander, dass die Bilder schief hängen, die Flüsse bergauf fließen: Sie ahnt eine Inszenierung und das lässt sie verbissen weitermachen. Immer begleitet von den untoten, nackten Gesichtern der Kinder.

Als STAPO-Bullen aus ihren Wiener K.u.K.- Bunkern in Linz einfallen - der Müllmann, der Kussmund und Konsorten - wird Wander in eine Spirale aus Drogen, Erpressung, Industriespionage, Pädophilie und Mord hineingezogen ... (Ende)

Aussender: Verlag WORXBOOX
Ansprechpartner: Mag. Johannes Höpfl
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel.: 0676 88 11 66 02

[ Quelle: http://pressetext.com/news/090513038/ ]

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 13. Mai 2009 um 16:19 Uhr
 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.
Copyright © 2014 Weblexikon.com. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.